Thomas Teske I Finplan-Beratung
UNABHÄNGIG - INTERDISZIPLINÄR - VERBUNDEN
 

Bei mir geht es nicht um die Massenabfertigung. Bei mir wird in Form einer individuellen Einzelanfertigung Ihr persönliches Ziel erarbeitet! Ihre Planung bzw. Ergebnisfindung muss zu ihren Vorstellungen oder Visionen passen, wie ein Kostüm, eine Hose oder Ihr Anzug!! Ich nehme mir Zeit für Sie! Ihre ganz individuellen Wünsche und Vorstellungen sind mir wichtig! Die langjährige Berufserfahrung versetzt mich in den allermeisten Fällen in die Lage, Ihnen in kurzer Zeit neue Möglichkeiten und Lösungen aufzuzeigen.

Meine weiteren Leistungen auf einem Blick....

 ... eine Krisensituation. Was nun? 

Ihr Steuerberater zeigt Ihnen einen nicht ganz so glücklichen Jahresabschluss. Möglicherweise geben sich hier die ersten Krisenarten zu erkennen.                                    

Sie fragen sich nach dem Warum, nach den Ursachen? Sie kennen Ihre Pflicht nach § 43 GmbHG  und/oder  § 1 StaRUG?

 

Eine eingetretene Krisensituation sollte durchaus als Chance verstanden werden. Sie hilft, fehlerhafte Strukturen aufzubrechen und zu verändern.

 

Die Corona-Pandemie hat bei den Unternehmen tiefe Spuren hinterlassen. Auch die regelmäßige Unterlassung der Finanzplanung kann einen schleichenden Prozess´ der Krisenarten und Ursachen herbei-führen! Diese Situation  führt  schnell zu einer drohenden Zahlungsunfähigkeit nach § 18 InsO, oder einer Überschuldung nach § 19 InsO, oder gar zur Zahlungsun-fähigkeit nach § 17 InsO.

 Die Finanzplanung ist nicht die ursächliche Aufgabe Ihres Steuerberaters! Die Steuerberater bereiten die Zahlen, Daten, Fakten der Vergangenheit auf um die betriebwirtschaftliche Auswertung (BWA) oder die Summen und Saldenliste oder den bilanziellen Abschluss eines betroffenen Zeitraumes zu erstellen.

 

Die notwendige, laufende Finanzplanung betrifft aber die kurz-, mittel- und langfristige Liquiditäts- und Finanzplanung. Diese Planung wird durch die Unterlagen Ihres Steuerberaters unterstützt.  Durch diese, permanent, laufende Planung ist rechtzeitig zu erkennen, ob ein  möglicher Insolvenz-tatbestand erfüllt ist oder nicht! 


Diese Finanzplanung gehört u. a. zu den Kontrollaufgaben des Führungsorgans einer betroffenen Unternehmung!

 


 

 

 


Financial-Planning für den Mittelstand?

Quantitative Informationen bilden Kennzahlen, wie beispielsweise Rentabilität, Cashflow, Liquidität oder Marketingkennzahlen ab. Diese bilden u.a. eine  wesentliche Grundlage für interne Unternehmens- und Bilanzanalysen ab.

 

Die Kennzahlenanalyse stellt Instrumente zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Unternehmens zur Verfügung und vergleicht die Ergebnisse der Unternehmensbereiche mit den Soll-, Plan- und Vorjahreswerten.
Transparenz ist der Anfang einer jeglichen Optimierung der Finanzierungsstruktur Ihres Unternehmens.

 

Im Tagesgeschäft vieler Unternehmen erhalten Fragen rund um die Finanzierung meistens zu wenig Aufmerksamkeit. Häufig wird einfach unterstellt, dass die bestehende Finanzierungsstruktur adäquat und kostenoptimiert ist. 


Spätestens in einer Krisensituation schwenkt der Fokus jedoch auf den Finanzbereich. Sei es, weil Finanzierungs-bausteine wegzubrechen drohen, größere Investitionen unvermeidlich sind, oder Covenants aus Kreditverträgen verletzt werden.

 

Viele Unternehmen verschenken Geld durch unpassende Finanzierungsstrukturen. Dies führt nicht selten dazu, dass hart erwirt-schaftete Gewinne durch die Finanzierungs-kosten des Unternehmens wieder „verbrannt“ werden.
Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Finanzierungen professionell zu überprüfen und gegebenenfalls rechtzeitig effizienter aufzustellen.

 

Nach einer gemeinsamen Analyse und Priorisierung der Finanzierungsmittel unterstützen wir Sie bei der Optimierung Ihrer Finanzierungsstruktur. Bei Bedarf begleiten wir Sie bei der Einwerbung der entsprechenden Finanzierungsmittel wie Eigenkapital, Fremdkapital, Mischformen und Fördermittel.

 


Mehr Informationen →







Nützliche Services für Sie...


Ihre Unternehmung entwickelt sich weiter, Sie wollen investieren? Sie denken an eine

 

  • Existenzerweiterung?

Dies ist eine besondere Herausforderung.

Es reicht den möglichen Geldgebern nicht mehr die Vorlage des Jahresabschlusses der bereits zwei Jahre alt ist. Es reicht auch nicht, wenn irgendwelche Planzahlen auf Jahresbasis zusammengestellt worden sind. Meist sind diese Planannahmen auf  die notwendige Plausibilität nicht belastbar abgestimmt.

Bei Investitionen zum gesunden Wachstum des Unternehmens ist eine strategische Planung und Analyse unabdingbar. Hierzu gehört die Erstellung eines Finanz- und Businessplans, Begleitung bei Gesprächen mit  Banken, Unterstützung in Fördermittel-fragen, Amortisationsrechnung und Break-Even-Analyse, u.v.m.

 


 

 

 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

 
 
E-Mail
Anruf
Infos
LinkedIn