THOMAS TESKE
  DIE PRIVATE FINANZPLANUNG FÜR SIE UND IHN

Leistungen

Erfolgreiche Gründung oder der Aufbau eines Startup braucht eine sorgfältige Planung u.a. die Berücksichtigung der Kapitalbedarfsplanung, der BWL-Kennzahlen u.v.m. ! Die mögliche, notwendige Gründungsunterstützung für Ihr Projekt in Düsseldorf ist eine Selbstverständlichkeit.

 

 Über einen Steuerberater einen Businessplan aufbauen zu lassen kann teuer werden. Aber gehört dies zu dem eigentlichen Berufsbild des Steuerberaters? Bedenken Sie, auch er will bezahlt werden; seine Tätigkeit wird aber nicht bezuschusst!!!


Eine besonders große Herausforderung ist die Finanzplanung für Ihre Existenzgründung.

Vielfach werden über Sozial-Media oder andere Foren die sogenannte Leichtigkeit für die Erstellung eines individuellen Businessplanes kommuniziert! Das ist fast schon fahrlässig zu bewerten! Ähnlich zu erkennen, wie sogenannte Experten (Influencer) auf diversen Foren leichtfertig Kapitalanlagevorschläge machen! Diese haften noch nicht einmal für einen möglichen Verlust des betroffenen Anwenders.

Bei einer Neugründung geht es um Ihre zukünftige Existenz.  Der Businessplan ist eine zwingende Anforderung insbesondere zur Vorlage bei Finanzierungspartnern und Banken. Aber auch für Sie selbst ist die Existenzgründung vor allem dann erfolgreich, wenn diese sorgfältig vorbereitet und geplant ist und im Anschluss permanent ein Controlling durchgeführt wird. Nehmen wir uns die Zeit und bauen Ihr Projekt gemeinsam auf.

Schauen Sie sich einen hilfreichen Artikel an, oder schnuppern in dem Newsroom hinein.

Hier ein Auszug aus der umfangreichen, vorbereitenden Tätigkeit: 

  • Investitionsplan / Kapitalbedarfsplan
  • Finanzierungsmodell
  • Zins- und Tilgungsplan
  • Umsatz- und Betriebskostenplanung
  • Liquiditätsplanung
  • Rohertragsberechnung
  • Mindestumsatzberechnung
  • Liquiditätsplanung
  • Rentabilitätsplan

Unterschätzen Sie diese aufwendigen Plan-Arbeiten nicht; spätestens die Bürgschaftsbank prüft Ihr Projekt auf Herz und Nieren. Darauf sollte man vorbereitet sein um die Daten, Fakten und Zahlen auch kommunizieren zu können! Ich unterstütze Sie bei der Suche nach einem möglichen Finanzierungspartner für Ihr Unternehmen und begleite Sie bei Bankgesprächen. Dabei nutzen wir alle sinnvollen Programme zur Förderung der Selbständigkeit.


 

Was haben Sie von meiner Tätigkeit für Sie?

  • Vorab aber, wird geprüft, ob die Honorierung dieser umfangreichen Tätigkeit  bezuschusst wird und in welcher Höhe.
  • zunächst eine Unterstützung in der Erstellung Ihres Businessplanes; der u.a. auch die Aufgabe hat, die Wettbewerbs und Renditefähigkeit Ihrer zukünftigen Unternehmung zu erkennen bzw. zu optimieren.
  • Vorbereitung für die Gespräche mit der Bank und der Begleitung-/Umsetzung
  • die weitere betriebswirtschaftliche Begleitung, wenn Sie mögen. 

Es gilt, vor der Tätigkeit des Beraters,  jeden Einzelfall auf  Zuschussfähigkeit zu prüfen!



Thomas Teske ist                                                                                                  registrierter Berater auf der Beraterbörse des IfUS-Instituts für Unternehmenssanierung an der SRH Hochschule Heidelberg

  • Registrierter Berater auf der KFW-Beraterbörse                      
  • Registrierter Berater bei der IBP IHK-Beratungs- und Projektgesellschaft mbH D´dorf
  •  Registrierter Berater auf der Bafa-Beraterbörse                                    

 Hinweis: Die Bafa hat die Beraterboerse zur Einsichtnahme geschlossen.           Begründung: Es sollten Wettbewerbsvorteile für den einzelnen Berater verhindert   werden. Dennoch bin ich berechtigt, die Beantragung der möglichen Zuschüsse         zu begleiten.                                                                                                                   

Den Zuschuss beantragen....! Es ist im Grunde ganz  einfach!

  1. Terminvereinbarung/Erstberatung bei dem betroffenen Startercenter der Industrie-u. Handwerkskammer; bei dieser Gelegenheit wird auch die Beantragung des Beratungszuschusses beantragt! Der Berater ist bei dieser Erstberatung durch die IHK mit dabei! Der Termin wird gerne von mir, für Sie, eingerichtet!
  2. Abwarten bis Bestätigung der zuschussgewährenden Stelle kommt.
  3. Projekt beginnen bis Fertigstellung; durch Berater und Kunde
  4. Notwendige Unterlagen an zuschussgewährende Stelle zusenden; wenn das Projekt fertig erstellt ist.  (Aufgabe des Beraters)
  5. Wenn alle Auflagen erfüllt sind, wird der Zuschuss auf Ihr Konto ausgezahlt!
  6. Parallel wird Ihr Projekt auch praktisch umgesetzt; z.B. Begleitung bei den entsprechenden Geldgebern.
  7. Prüfung des SOLL/IST-Vergleiches; Planzahlen mit tatsächlich erreichten Ergebnissen abgleichen; usw...! 

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos